Rückblickend würde es Katrin Uano jederzeit wieder übernehmen, das Ehrenamt der Aischgründer Karpfenkönigin. Sechs Jahre hatte die inzwischen 24-jährige Neustadterin die Krone auf. "Mir war aber klar, dass irgendwann Schluss ist", verriet sie dem FT. Beim Höchstadter Altstadtfest Ende August wird sie ihre Krone an eine Nachfolgerin übergeben und sich auf den Abschluss ihres Studiums konzentrieren. Sie will Grundschullehrerin werden.

Höchstadts Bürgermeister Gerald Brehm (JL) und Karpfenland-Managerin Sandra Schuster dankten der Karpfenkönigin am Mittwoch schon mal für ihr sechsjähriges Engagement und läuteten die Bewerbungsfrist für die Nachfolgerin ein. Brehm lobte Katrin I. Die Neustadterin sei "flächendeckend" tätig gewesen. In Höchstadt habe die Rolle der Karpfenkönigin schon eine lange Tradition.