Gleich zwei heftige Auffahrunfälle sind am Dienstag (17.05.2022) in der Gemeinde Gremsdorf passiert. Insgesamt wurden durch die beiden Unfälle an dem Tag fünf Personen verletzt.  

Der erste Unfall ereignete sich, als ein 68-jähriger Mercedes-Fahrer mit seinem Beifahrer an einer roten Ampel bei der Autobahnabfahrt Höchstadt-Ost hielt. Ein nachfolgender Skoda-Fahrer prallte derart heftig gegen seinen Vordermann, dass alle Airbags ausgelöst wurden.

Auffahrunfall an roter Ampel: Alle Beteiligten ins Krankenhaus eingeliefert

Der Unfall sorgte, dafür, dass sowohl der Verursacher als auch die beiden Insassen des Mercedes ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Der Sachschaden wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt, so die Polizeiinspektion Höchstadt a.d. Aisch. 

Später am Abend wollte eine 51-jährige Pkw-Fahrerin eine Wildentenfamilie unbeschadet passieren lassen, als die Tiere die B470 überquerten. Die Frau bremste ab, was eine hinter ihr fahrende 18-jährige Motorradfahrerin zu spät realisierte und der Frau ins Heck fuhr.

Sowohl die junge Frau als auch ihre Mitfahrerin zogen sich Unterarm- und Handverletzungen zu, die ebenfalls im Klinikum versorgt werden mussten. Im Gegensatz zum Unfall früher am Tag entstand nur ein geringer Sachschaden. 

Auch im Landkreis passiert: Chaosfahrt durch Ortsmitte: Mann nach unerklärlichem Unfall in Lebensgefahr

 

Vorschaubild: © Pixel-mixer/Pixabay/Symbolbild