"Wir finden, das ist Anlass, eine Rückschau auf die vergleichsweise junge Vereinsgeschichte zu halten", stellten die Mitglieder des siebenköpfigen Vorstandsteams fest.

Akribisch und mit viel Liebe zum Detail hatte sich die Schriftführerin Elke Seeler an die Arbeit gemacht, um ein halbes Dutzend prall gefüllte Ordner nach Bildern und Fakten zu durchsuchen. Das Ergebnis konnte sie in einer Präsentation geschickt und aussagekräftig zusammenfassen.

Gründungsmitglied und langjährige Vorsitzende Gudrun Dörpholz-Friedrich konstatierte: "Es freut mich zu sehen, wie der Verein sich weiter entwickelt hat und auf solider Basis arbeiten kann."

Interessiert und aufgeschlossen verfolgte der zukünftige Schulleiter Herbert Winter die Versammlung und nutzte die Zusammenkunft für ein erstes Kennenlernen.

Ahorn-Allee gepflanzt

Über die Summe der Investitionen von insgesamt 38 000 Euro während der vergangenen 15 Jahre staunten alle Gäste. Erster Bürgermeister Joachim Wersal (FW) betonte die Bedeutung des Fördervereins für die Schule, die nicht nur in dem Erwirtschaften von Geldern läge, sondern auch einen kulturellen Beitrag für die Gemeinde darstelle.

Für die Bürger wurde die Beteiligung von "Pro Schule" am Dorfleben besonders deutlich, als im Herbst 2012 im Rahmen der Aktion "Plant for the Planet" eine Ahorn-Allee am Zobelstein gepflanzt wurde. Doch auch zur Schuleinschreibung oder zur Einschulung ist der Verein gern zur Stelle, um die Kinder und Eltern zu bewirten oder zu informieren.

Von so viel Enthusiasmus angesteckt, konnte sich ein bald ausscheidendes Elternbeiratsmitglied direkt entschließen, dem Verein beizutreten und damit erstmalig die Mitgliederzahl von 75 Personen zu erreichen.
Die Geburtstagsfeierlichkeiten gehen mit einem Spiele-Fest in der Grundschule weiter. Fast ein Dutzend Stationen können die Schüler an diesem Tag mit viel Spaß erarbeiten. Zum Schluss gibt es eine weitere Geburtstagsüberraschung von Pro Schule e.V.

Für das bevorstehende Dorffest am 21. Juli stellt das Vorstandsteam eine Jubiläums-Tombola mit mehr als 1000 Gewinnen auf die Beine. Der Erlös kommt der Schule zu Gute. Besucher finden den Verein direkt vor der Schule.