Die Stadtkapelle Erlangen unter der Leitung von Norbert Folk möchte trotz der Hürden durch die Coronapandemie traditionell auf Weihnachten einstimmen, so die Lebenshilfe Erlangen in einer Pressemitteilung.

Auf dem Programm stehen klassisch-virtuose Musik wie zum Beispiel „Theme from Symphony #5 – Finale“ zum Gedenken an Ludwig van Beethoven, die temporeiche Ouvertüre zur „La Gazza Ladra“ von Gioachino Rossini und „Les Patineurs“, der Schlittschuhläuferwalzer, von Emil Waldteufel.

Das „Concerto d´Amore“ und „Oregon“ sind stimmungsvolle zeitgenössische Kompositionen für Blasorchester von Jacob de Haan. Auch besinnliche Werke der Weihnachtszeit werden gespielt, darunter der Choral „Jesus bleibet meine Freude“ von Bach.

Durch den Abend führt Rainer Kretschmann vom Bayerischen Rundfunk. Das Konzert findet am Freitag, dem 17. Dezember 2021 um 20 Uhr in der Heinrich-Lades-Halle Erlangen statt. Es ständen 300 Karten zur Verfügung und es gelte die 2G+ Regel. Ein Nachweis müsse am Eingang vorgezeigt werden. Den Stand des Lebenshilfe-Ladens im Foyer werde es diesmal nicht geben. Ein Teil des Erlöses komme wie in all den Jahren der Lebenshilfe Erlangen zugute.

Die Karten seien erhältlich an der Abendkasse zu 15 €/erm.13 €, im Vorverkauf zuzüglich Vorverkaufsgebühr im E-Werk, Fuchsenwiese 1 in Erlangen, im Erlanger Lebenshilfe Laden, Nürnberger Straße 47, und online.