Auch wenn der Eckentaler Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr leider nicht stattfinden kann: Vor wenigen Tagen hat das neue Eckentaler Christkind seinen himmlischen, ehrenamtlichen Dienst angetreten. Das berichtet der Markt Eckental in einer Pressemitteilung.

Die Entscheidung zwischen drei bezaubernden Bewerberinnen ist der Jury äußerst schwer gefallen, betont die Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle: Aus allen drei schriftlichen Bewerbungen war herauszulesen, dass die Aufgabe den vielseitig engagierten jungen Frauen eine Herzensangelegenheit wäre.

Nach der persönlichen Vorstellung fiel die Wahl auf Elena Unbehaun. Die 16-jährige Elfklässlerin hat am Gymnasium Eckental schon Theatererfahrung gesammelt und ist seit vielen Jahren unter anderem bei den Pfadfindern engagiert. Auch auf dem Pferderücken kennt sie sich aus, wobei das Christkind eher als beflügelt denn als beritten bekannt ist.

Nun freut sich Elena schon darauf, als Himmelsbotin ab dem 1. Adventswochenende Freude in Eckental zu verbreiten. Besonders am Herzen liegen ihr die Kinder mit ihren großen Erwartungen an ein Christkind. Als mit Clarissa Kusch 2015 das erste Eckentaler Christkind seinen Dienst antrat, war Elena Unbehaun mit 10 Jahren selbst bezaubert vom himmlischen Auftritt.

Auf dem Eckentaler Weihnachtsmarkt hätte das Eckentaler Christkind dieses Jahr seinen Prolog vom Balkon über der Bücherei herab vorgetragen. Eigentlich eine Ersatzlösung, weil es zur Vermeidung von großem Gedränge keine Bühne geben sollte – andererseits auch eine vielversprechende Aussicht, die ein wenig an das Nürnberger Christkind erinnert.

Statt der abgesagten Weihnachtsmarkt-Eröffnung wird erwogen, dass ich sich das Christkind im Advent per Online-Video mit seinem Prolog an die Eckentaler Kinder und Erwachsenen wendet. Details dazu werden noch veröffentlicht. Je nach Pandemielage können auch Eckentaler Einrichtungen, Kindergärten und Vereine (unter Vorbehalt und Einhaltung aktueller Auflagen) auf einen Besuch des Eckentaler Christkinds bei Veranstaltungen hoffen.

Terminwunschzettel können im Rathaus bei Daniela Grünthaler abgeben (Telefon 09126 903-276 oder per E-Mail daniela.gruenthaler@eckental.de. Die Verwaltungsfachwirtin legt die Vorbereitung von Elena Unbehaun in bewährte Hände: Sängerin und Stimmtrainerin Fabienne Carry leitet an beim wirkungsvollen Sprechen, Damenschneidermeisterin Sandra Zeller wird das vor sechs Jahren von ihr gefertigte Gewand anpassen.

Für ein Jahr übernimmt Elena Unbehaun das himmlische Amt des Christkinds. Leider hängen die Möglichkeiten ihres Wirkens davon ab, welche Veranstaltungen angesichts der Coronazahlen durchgeführt werden können. Das Christkind jedenfalls ist bestens gerüstet.

Foto: Das Eckentaler Christkind Elena Unbehaun wurde von Bürgermeisterin Ilse Dölle (rechts) und Daniela Grünthaler (links) ausgestattet mit Gewand, Zepter, Krone, Unterstützung und besten Wünschen für die diesjährige himmlische Amtszeit im Advent.