• Restaurant "Burgerhain" eröffnet neue Filiale in Erlangen
  • Restaurant wirbt mit Burgern aus regionalen Zutaten
  • Platz für bis zu 70 Gäste: Das sind Öffnungszeiten und Adresse
  • Nicht nur ein Restaurant: Nach Küchenschluss werden Cocktails verkauft

Mit seinem Restaurant "Burgerhain" will Inhaber Amilcar Saraiva neue Wege gehen. Statt nur in Neustadt an der Aisch wird es die aus regionalen Produkten gemachten Burger künftig auch in Erlangen geben. Der Eröffnungstermin steht bereits, aber bis dahin muss der Innenausbau noch abgeschlossen werden, erklärt Saraiva inFranken.de.

Restaurant "Burgerhain" will spätestens im Mai 2022 in Erlangen eröffnen

Neustadt sei zu klein, als dass das Restaurant dort genügend Geld bringe, so Saraiva. Deshalb will er nun einen neuen zusätzlichen Standort ausprobieren. Dort hofft er jetzt auf viele Gäste. Spätestens ab dem 1. Mai 2022, vielleicht auch schon früher, soll das neue Restaurant in der Hauptstraße 69 seine Türen öffnen. Das "Burgerhain" wirbt dabei vor allem mit seinen Burgern (teils vegan), der Verarbeitung regionaler Lebensmittel sowie damit, alles selbst zu machen. 

Das "Burgerhain" soll aber nicht nur ein Restaurant sein, sondern auch eine Bar. Von 12 bis 22 Uhr wird die Küche geöffnet sein, danach werden aber noch bis Mitternacht oder ein Uhr Cocktails verkauft, erklärt Saraiva. Nur sonntags und montags wird vorerst geschlossen sein, wobei längerfristig gesehen nur noch einer der beiden Tage ein Ruhetag sein soll.

Platz bietet das neue Restaurant im Innenbereich für knapp 40 Gäste, im Außenbereich für weitere 30, sagt Saraiva. So könnten bis zu 70 Gäste gleichzeitig bedient werden. Der Stil der Einrichtung orientiere sich am "Burgerhain" in Neustadt an der Aisch. Zwar werden beispielsweise die Tische anders aussehen, doch die Farbgebung wird die gleiche bleiben, so Saraiva.