Konrektorin Gabriele Träger begrüßte nach der Percussiongruppe unter Claus Zwanziger die Vertreter aller Höchstadter Schulen, der Polizei, Gäste aus aus Politik und Wirtschaft, den Elternbeirat und den Förderverein. Die eifrigen Schüler zeigten in einem kurzen Theaterstück, wie sie sich Frau Lommers Pension vorstellen, verabschiedeten sich englisch mit "Best wishes" und der Kinderchor unter der Musikpädagogin Maria Thamm-Kaufmann hatte alle guten Wünsche in ein Lied verpackt.

Pfarrer Fritz Schäfers und Dekan Kilian Kemmers Grußworte endeten mit dem Lied der Hortkinder: "Frau Lommer, Sie sind der Hit!" Bürgermeister Gerald Brehm (JL) meinte schmunzelnd: "Mich hat keiner gefragt, ob sie in Rente gehen kann!" Er bedankte sich für das, was sie für ihre Heimatstadt geleistet hat. Schulrat Siegfried David - ein alter Bekannter der Rektorin - blickte zurück in das Leben und das schulische Wirken der scheidenden Schulleiterin.

Von der Rede gerührt

Das Lehrerkollegium verabschiedete diese sowohl musikalisch als auch verbal und Elternbeiratsvorsitzender und Fördervereinsvorsitzende, so wie Evelyn Munkert-Boebé meldeten sich zu Wort. Günther Dalles, Personalratsvorsitzender, verpackte seine Verabschiedung kunstvoll in eine artistische Ball-Jongliershow, die alle Gäste zum Staunen aber auch zum Lachen brachte.

Vor der Abschiedsrede der tief gerührten Rektorin brachten sich auf deren Wunsch Martin Oberle und Michael Ulbrich musikalisch mit Trompete, Klavier und Gesang zur Freude aller Anwesenden ein. Lommer blickte selbst noch einmal zurück in ihr Leben. Hier wechselten sich gute mit traurigen Erlebnisse ab. "Ich fürchtete mich seit langem vor diesem Augenblick", begann sie ihre Rede. "Ich hab schon so viele Verabschiedungen mitgemacht, aber das ist etwas anderes als die eigene Abschiedsrede zu halten." Sie bedankte sich bei allen für die vielen Geschenke, aber besonders bei ihrer Konrektorin, dem Kollegium, dem gesamten schulischen Personal und nicht zuletzt bei ihrer Familie, dem Ehemann Stefan, dem Sohn Peter mit Ehefrau Sabine nebst Baby Charlotte und bei allen, die zum Gelingen dieser schönen Verabschiedung einen Beitrag geleistet hatten. Irmhild Lommer wünschte der Schulfamilie weiterhin Gottes Segen und viel Glück. Anschließend lud sie zu einem leckeren Buffet, ausgerichtet von einem örtlichen Ca