Bei den Hemhofer Atelier-Tagen waren ganze sechs Künstler zu Gast - passend zur sechsten Wiederholung der Ausstellung: der Drechsler Andreas Dach, Friedel Neupauer (Skulpturen), Barbara Plank (Keramik), Heike Kowohl-Seiß (Gefilztes), Erwin Koch (Skulpturen) und Mea B. Übler (Schmuck).

"In vielen Gegenständen, die andere entsorgen würden, sehe ich etwas und kann es daraus gestalten."

So erklärt Erwin Koch seinen Ansatz für die Entstehung seiner Skulpturen. Seine bevorzugten Materialien sind Stein, Holz und Metall. "Da war dieser Kiwi-Baum, der nach dem Umpflanzen nicht mehr gedeihen wollte. Sein um einen Metallstab gewachsener Stamm sprach mich an. Als ich den Stamm auf den Kopf stellte, ergab der Wurzelballen eine wunderbar wilde Haarmähne einer schönen Frau", erklärt der Mann mit dem Blick für die einzigartigen Schönheiten des Alltags oder der Natur.