Für die Faschingszeit sind jetzt die Narren wieder Herren im Rathaus und werden die Gemeinde, auch über deren Grenzen, hinaus würdig vertreten. Das versprach Sitzungspräsident Peter Nofski. Tritthart wies in seinem kurzen Grußwort daraufhin, dass das Jahr 2013 in Weisendorf ein Jahr des Feierns wird. Die Marktgemeinde Weisendorf feiert ihren 725. Geburtstag. Sitzungspräsident Peter Nofski fragte Tritthart daraufhin hämisch grinsend: "Wird denn dann im Jubiläumsjahr die Saalmiete für die Mehrzweckhalle erlassen?" Dort finden ja die beiden Gala-Sitzungen statt.
Nach der Machtübernahme wartete ein kleiner Umtrunk auf den Elferrat und sein Gefolge, ehe am Abend im goldenen Engel die Schlüsselübernahme gebührend gefeiert wurde. Nofski nutzte die Gelegenheit auch gleich, um Tritthart den neuen Sessionsorden zu zeigen.
Der Sessionsorden der Weisendorfer Blummazupfer zeigt den Till, als Zeichen der Fränkischen Fastnacht, vor dem Rathaus in Weisendorf sitzend. Das gleiche Motiv ziert auch den Kinderorden der Blummazupfer.

Die närrischen Termine

Am kommenden Samstag findet der Ordenskommers in der Mehrzweckhalle in Großenseebach statt, wo nicht nur die neuen Gardetänze gezeigt, sondern auch die ersten Sessionsorden an verteilt werden. Die Termine für die beiden Gala-Sitzungen sind der 25. und der 26. Januar 2013 in der Mehrzweckhalle im Reuther Weg in Weisendorf.
Der Kartenvorverkauf beginnt am 17. November. Karten sind zum Preis von 16 Euro telefonisch unter 09135/6763 sowie in der Gaststätte "Goldner Engel" am 24. November, 15. Dezember und am 12. Januar jeweils von 14 bis 16 Uhr erhältlich.