Erlangen
Kontrolle verloren

Betrunkene Frau kracht mit Auto in Mittelschutzplanke der A73 - und bleibt stecken

Eine Betrunkene setzte sich hinters Steuer und fuhr bei Erlangen auf der A73 in Richtung Bamberg. Sie verlor die Kontrolle über ihren Wagen, krachte in die Mittelschutzplanke und das Auto verkeilte sich dort.

Aufgrund ihrer deutlichen Alkoholisierung verlor eine 35-jährige Fahrzeugführerin die Kontrolle über ihr Auto und verursachte einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro, wie die Verkehrspolizei Erlangen berichtet.

Am Samstagmorgen, gegen 01.15 Uhr, befuhr die Verkehrsteilnehmerin die A73, in Fahrtrichtung Bamberg, und geriet im Bereich zwischen den Anschlussstellen Erlangen-Bruck und Erlangen-Zentrum mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern. Der Wagen touchierte zunächst die Außenschutzplanke und prallte dann gegen die Mittelschutzplanke. In dieser verkeilte sich das Auto mit der Fahrzeugfront und kam letztendlich zum Stehen.

Betrunken hinterm Steuer auf A73: Frau kracht mit Auto in Leitplanke und bleibt stecken

Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen und konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurde vom Rettungsdienst in eine Erlanger Klinik gebracht. Vor Ort konnten die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen eine deutliche Alkoholisierung der Dame feststellen. Ein Vortest ergab einen Wert von 1.24 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Die Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn erfolgte durch die Feuerwehr Erlangen. Das total beschädigte Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Vorschaubild: © gdbaker/pixabay/Symbolbild