Am Samstag (6.11.2021) um 19.30 Uhr teilt eine Fahrerin der PI Höchstadt mit, dass ein unbeleuchtetes Fahrzeug in der Ausfahrt Höchstadt-Nord der A3 stehe und sie fast in das Fahrzeug gefahren wäre, wie die Verkehrspolizei Erlangen berichtete.

Bei Eintreffen der Streife konnte eine Person schlafend auf dem Fahrersitz eines Autos aus Landsberg festgestellt werden. Das Auto stand unbeleuchtet am Ende der Ausfahrt in der Baustelle. Bei der Kontrolle der Person konnte durch die Beamten starker Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Vortest ergab einen Atemalkoholwert von 1,6 Promille.

Frau soll gefahren sein - doch die war zuhause

Die Person gab jedoch an nicht gefahren zu sein. Gefahren wäre seine Frau, welche man jedoch zuhause in Landsberg telefonisch erreichen konnte. Bei der Person wurde daraufhin in Erlangen eine Blutentnahme durchgeführt. Das Fahrzeug wurde verkehrssicher abgestellt, die Weiterfahrt untersagt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Gegen die Person wurde eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Alkoholeinfluss eingeleitet.