Das hat Landrat Michael Busch (SPD) infranken.de auf Anfrage bestätigt. Wenn das Luftamt nicht für aktuelle Informationen zur Verfügung stehe, dann brauche es auch keine Sitzung, begründete Busch.


Bürgerinitiative kritisiert Landrat Michael Busch


Kritik am Landrat übt derweil weiter die Bürgerinitiative "Bürger für ihre Region gegen den neuen Verkehrslandeplatz". Deren Sprecherin, Dagmar Escher, hat jetzt erneut einen offenen Brief an Busch geschrieben. Sie kritisiert darin, dass die Frage, ob die Verlängerung der Ausnahmegenehmigung für Instrumentenflugbetriebes auf der Brandensteinsebene nur eine Antrages des Aeroclubs bedürfe, noch nie an das Luftamt gestellt worden sei. Erlassen wurde die Ausnahmegenehmigung vom Bundesverkehrsministerium.