Ob der Oktober in der Vestestadt "golden" wird, ist nicht sicher. Fest steht, dass er die Filmstadt am Fuße des Veilchentals "Saphirblau" erstrahlen lässt. Ein bisschen Kitsch sei erlaubt, schließlich geht es hier um die Fortsetzung von "Rubinrot", dem ersten Teil der Fantasy-Triologie "Liebe geht durch alle Zeiten" von Kerstin Gier.
Wie die Produktionsfirma "Lieblingsfilm" gestern bestätigte, geht es ab nächste Woche mit dem Kulissen-Aufbau in Coburg los. Schloss Ketschendorf, Ehrenburg, Schloss Callenberg sind die Drehorte, die zum Set umgebaut werden. Drehbeginn soll die zweite Oktoberwoche sein.


Ferres und Thalbach kommen

Mit dabei: Maria Ehrich als Gwendolyn, Jannis Niewöhner als Gideon und Laura Berlin als Charlotte. Auch Veronica Ferres, Axel Milberg, Katharina Thalbach, Kostja Ullmann und Josefine Preuß werden in Coburg erwartet.

Michael Böhm, der schon bei den Dreharbeiten zu "Rubinrot" Wegbereiter war und dafür sorgte, dass alles "rund" läuft, war bereits gestern mit dem Team der Produktionsfirma auf technischer Motivsuche. "Es werden aber keine neuen Drehorte dazu kommen", sagt Böhm.

Der Schlossplatz wird sich wieder in eine typisch britische Kulisse verwandeln. Schließlich spielt der Film ja in England. So werden zig Papierkörbe gegen englische Modelle ausgetauscht, auf der Ehrenburg wehen Fahnen des Königreichs. Ob vor den Arkaden wieder eine rote Telefonzelle stehen wird? Lassen wir uns überraschen.
Der Verkauf von Schloss Ketschendorf an die Firma Kaeser hingegen ändere nichts daran, dass Schloss Ketschendorf als der Wohnsitz der Familie Shepherd weiterhin genutzt werden kann.


Rothaarige blasse Typen gesucht

Auch diesmal werden Komparsen gesucht. Beim letzten Mal waren es an die 200, die durch ein Casting ausgewählt wurden. Diesmal reicht eine schriftliche Bewerbung. Die Produktionsfirma schreibt: "Wir suchen Menschen aller Ethnien im Alter von 18 bis 60 Jahren aus dem Raum Coburg - gerne auch rothaarige blasse Typen."

Die Bewerbungen können an folgende Email-Adresse geschickt werden: komparsen@saphirblau-der-film.de. Diese Angaben sind dabei wichtig: Namen, Adresse, Telefonnummer, Körpergröße, Konfektionsgröße, Alter, zeitliche Verfügbarkeit und (ganz wichtig!) ein Porträt-Foto.