Das Motto klingt selbstbewusst und fast ein wenig trotzig - als Protest gegen die vielfältigen Einschränkungen, die die Corona-Krise für Kulturschaffende auch in der Region mit sich bringt. "Theater lebt" verkünden Plakate, die an vielen Stellen in der Stadt auf die neue Saison aufmerksam machen.

Schon vor dem offiziellen Probenbeginn und vor den ersten öffentlichen Veranstaltungen sendet das Theater unübersehbare Lebenszeichen. Die Plakate zeigen die bunte Vielfalt an Künstlern, die in der Spielzeit 2020/2021 am Landestheater tätig sein werden - Künstlerinnen und Künstler aus allen Sparten: Ballett, Schauspiel und Musiktheater.

Hygiene-Regeln

In Corona-Zeiten gelten natürlich auch im Landestheater besondere Regeln. Das akribisch ausgearbeitete Hygiene-Konzept hat sich bereits bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Juni im Großen Haus bewährt - mit reichlich Abstand zwischen den verkauften Sitzplätzen, mit Desinfektionsstationen an den Eingängen und mit strikter Hygiene auch auf und hinter der Bühne.

Wegen der derzeit notwendigen Abstände bleibt die Studiobühne in der Reithalle mit ihren lediglich 99 Plätzen weiterhin geschlossen für das Publikum.

"Globe Songs" feiern Premiere am 26. September

Auch wenn die erste Premiere mit der von Matthias Straub gemeinsam mit Rudolf Hild erdachten Revue "Globe Songs" noch einige Wochen auf sich warten lässt (Samstag, 26. September), lockt bereits in wenigen Tagen die erste Wiederaufnahme das Publikum.

Der bereits Ende der vergangenen Saison höchst erfolgreiche Sinatra-Abend "Fly Me to The Moon" feiert am Sonntag seine Wiederaufnahme im Großen Haus (Beginn: 18 Uhr).

Kinderkonzerte für Schulen und Kindergärten folgen, bevor Mitte September (Donnerstag, 17. September) eine Soiree erste Einblicke in Matthias Straubs "Globe Songs" bieten wird.

Schon am 19. September startet zudem die Reihe der Sinfoniekonzerte (Wiederholungen gibt es am Sonntag, 20. September).

So startet das Landestheater Coburg in die Saison 2020/2021

Sonntag, 6. September "Fly me to the Moon" - Wiederaufnahme Sinatra in Concert, 18 Uhr

Dienstag, 8. September "Streichsalat" - Kinderkonzert on Tour, 9.30 und 10.30 Uhr

Donnerstag, 17. September Soiree "Globe Songs", Episode 1, 18.30 Uhr

Samstag, 19. September 1. Sinfoniekonzert "Beethoven trotz(t) Corona", 20 Uhr (Wiederholungen Sonntag, 20. September, 11 und 18 Uhr

Freitag, 25. September "It'z Jazz around the Globe", 19.30 Uhr

Samstag, 26. September "Globe Songs, Episode 1", Premiere, 19.30 Uhr

Sonntag, 27. September 1. Kammerkonzert, 11 Uhr, Rathaussaal; Matineekonzert "It'z Jazz around the Globe", 11 Uhr (Schlossplatz); "Itz's Jazz around the globe", 19.30 Uhr

Freitag, 2. Oktober Frid "Das Tagebuch der Anne Frank" - Wiederaufnahme, 19.30 Uhr

Samstag, 3. Oktober Delaporte/de la Patellière "Das Abschiedsdinner", 3. Oktober, 19.30 Uhr

Dienstag, 6. Oktober Soiree "Bezahlt wird nicht!", 18 Uhr

Sonntag, 11. Oktober: Dario Fo "Bezahlt wird nicht!", Premiere, 19.30 Uhr

Donnerstag, 15. Oktober "Love of Autumn" - Liederabend, 19.30 Uhr

Samstag, 17. Oktober 2. Sinfoniekonzert "Licht und Schatten", 20 Uhr (Wiederholungen Sonntag, 18. Oktober, 11 und 18 Uhr)

Mittwoch, 21. Oktober Soiree "Social Dis-Dancing"

Freitag, 30. Oktober Ballettabend "Social Dis-Dancing", Premiere, 19.30 Uhr

Tickets für die Aufführungen gibt es an der Kasse des Landestheaters, Infos zu den aktuellen Hygiene-Regeln gibt es online (www.landestheater-coburg.de/hygiene)

Großes Haus Wenn nicht anders vermerkt, finden die Veranstaltungen jeweils im Großen Haus des Landestheaters statt.red