Der Gründergeist lebt. Trotz Pandemie haben sich im Jahr 2020 so viele Existenzgründer auf den Weg gemacht wie noch nie. Im IHK-Bezirk Coburg gab es allein 931 Gewerbeneuanmeldungen.

Den Herausforderungen haben sie sich gestellt, Zeit genutzt und ihre Marktanteile ausbauen können: Patrick Dabrowski, Johannes Schmölz, Maria Simmler, Beste Karaca und Sebastian Müdden stehen für Mut und Optimismus in Zeiten, in denen Unternehmer um ihre Existenz fürchten müssen.

Unterstützt werden sie von der IHK-Gründer-Agentur und der Digitalen Manufaktur Rödental. Sie alle haben an der Hochschule studiert und wollten bewusst in der Region bleiben.

Hier gibt's Hilfe und Unterstützung

IHK-Gründer-Agentur Coburg ist zentraler Ansprechpartner für Gründer in der Region. Ziel des Bereichs Existenzgründung/Unternehmensförderung ist es Gründungsaktivitäten zu unterstützen und deren Rahmenbedingungen zu verbesser. Der umfangreiche kostenfreie Service aus einer Hand stellt ein wichtiges Instrument der Wirtschaftsförderung der IHK zu Coburg dar.

Kontakt: Susanne Stammberger, Referentin für Existenzgründer

Zukunft.Coburg.Digital Ein zusätzlicher Treiber für das Gründungsgeschehen ist das digitale Gründerzentrum von Stadt und Landkreis Coburg. Die Initiative mit jüngst wachsender Dynamik bietet für Start ups umfangreiche fachliche Unterstützung sowie modern ausgestattete Räumlichkeiten in der Schlachthofvilla in Coburg und in der Digitalen Manufaktur auf dem Gelände der früheren Goebel-Fabrik in Rödental.

Kontakt: Jochen Florschütz, Geschäftsführer Zukunft.Digital.Coburg