Gelassenheit und Zufriedenheit strahlt Hermann Lankl aus. Er nutzt die Zeit, so wie man Zeit nur nutzen sollte - für die Familie, für Freunde, für sich. Längst hat er sich vom Druck der Alltagsgeschäfte in Ämtern und Ehrenämtern befreit, kann befreit zurückblicken - und nach vorn. Der Weitramsdorfer Altbürgermeister feiert heute seinen 75. Geburtstag.


Mit 18 Jahren zum BGS


In Niederbayern geboren, ging Hermann Lankl mit 18 Jahren zum Bundesgrenzschutz (BGS). Als er nach acht Jahren seinen Dienst beendete, war da gerade eine Beamtenstelle in Weitramsdorf ausgeschrieben. Er packte die Gelegenheit beim Schopf, bewarb sich und arbeitete fortan in der Gemeindeverwaltung.