Zum diesjährigen Samba-Festival (Freitag, 14., bis Sonntag, 16. Juli) werden neben der amtierenden Samba-Königin auch der König und die ganze "erste Reihe" mit den Prinzessinnen vom Karneval in Rio dabei sein. Sambaco-Geschäftsführer Rolf Beyersdorf: "Meiner Frau Nini ist es durch ihre guten Kontakte nach Rio gelungen, die Highlights des Karneval in Rio für unser Festival nach Deutschland zu holen." Anfang Mai wird das Gesamtprogramm für das Samba-Festival veröffentlicht.

Das diesjährige Plakat-Motiv und die damit verbundene Werbung stammt von einer Studentin der Hochschule Coburg. Den ersten Platz des Plakatwettbewerbs sicherte sich Jasmin Reisbeck. Insgesamt hatten sich 36 Studenten der Studiengänge Integriertes Produktdesign und Innenarchitektur an dem Wettbewerb beteiligt.


Vorverkauf

Tipp Nur im März gibt es einen Sondervorverkauf: Karten, die am Festival-Eingang gegen Bändchen getauscht werden, kosten (für alle drei Festival-Tage) nur 19 Euro. Erhältlich sind sie unter anderem in der Tageblatt-Geschäftsstelle in der Hindenburgstraße 3a in Coburg.