Vor den Eisdielen stehen lange Schlangen, in der Spitalgasse ist kaum ein Durchkommen, und Felicitas schwankt. Die Schülerin hat sich von Josef Wonka am Stand der Kreisverkehrswacht die "Alkoholbrille" aufsetzen lassen und versucht nun, einer Linie auf dem Boden zu folgen und einen Tennisball aufzuheben. Doch so recht vermögen Hand und Füße den Augen nicht zu folgen. Erleichtert nimmt sie am Ende des kurzen Parcours die Brille wieder ab.

Vor allem Kinder lassen sich auf das Spiel mit der Alkohol- und der Drogenbrille ein. Die Verkehrswacht weist jedes Jahr bei der "Automeile" darauf hin, dass zum Fahren auch Verantwortung gehört.

Die Erwachsenen schauen sich lieber die Autos an. Eine Schar von etwa 50 hat sich vor der Lutherschule versammelt: Die örtliche Gruppe von "Pulse of Europe" macht jeden Sonntag, ab 14 Uhr, eine kurze Kundgebung. Julia Mattheis singt die Europa-Hymne. Die Mezzosopranistin an der Oper Frankfurt stammt aus Gemünda und machte in Coburg Abitur.

"Um 14.15 Uhr waren alle Parkplätze voll", berichtet Citymanager Jörg Hormann später am Nachmittag. Die Autohäuser hatten ihre Fahrzeuge und Stände gerade aufgebaut, da kamen um 11.30 Uhr schon die Interessenten. "Um 13 Uhr sind die Einzelhändler überrannt worden", sagt Hormann. Die Parkhäuser und der Anger kosteten am Sonntag nichts, die Händler meldeten Hormann zufolge gute Umsätze.