Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Veranstaltungsformate. Deshalb startet am Samstag, 27. Juni, erstmals der "Kultur Sommer 2020". Unter dem Motto "Coburg trotz(t) Corona" treten an acht Samstagen in Folge jeweils ab 18 Uhr Musiker, Comedians, Kabarettisten, Zauberkünstler und Bands auf dem Gelände des Kunstvereins Coburg (Park 4a) auf. Veranstaltet wird der Open Air-Kultur Sommer 2020 von der Ebersdorfer Künstler- und Eventagentur Streckenbach. Für Geschäftsführer Oli Schneider bietet die Veranstaltungsreihe eine tolle Möglichkeit, um gerade regionalen Künstlern nach dem Corona-Shutdown zu helfen.

"Wir wollen die freischaffende Kulturwirtschaft unterstützen", sagt Schneider. Den "Kultur Sommer 2020" habe seine Agentur als "spontane Alternative zur jetzigen Corona-Lage" erfunden. Da seit Mitte Juni Kultur-Veranstaltungen in Bayern unter strengen Hygiene-Vorschriften wieder möglich seien, biete man den "Kultur Sommer 2020" als Open Air-Reihe an.

Am Sitzplatz ohne Maske

Im Gegensatz zu geschlossenen Veranstaltungsräumen gelte die Maskenpflicht nur beim Einlass, jedoch nicht am Sitzplatz selbst. Neben Abstandsregeln seien für das neue Veranstaltungsformat noch weitere Änderungen eingeführt worden.

"Der Einlass ist jeweils um 17.30 Uhr, los geht es um 18 Uhr", erläutert Oli Schneider. Jeder Auftritt dauert 75 Minuten, plus Zugaben der Künstler. Eine Pause gibt es nicht. Sanitäranlagen stehen im Kunstverein zur Verfügung. Bei der Benutzung muss eine Maske getragen werden. Zudem werde es eine kleine Getränkeauswahl geben, so Oli Schneider. Und: "Es wird bei jedem Wetter gespielt!"

Das Programm bietet eine große Vielfalt. "Von wild bis gechillt und von lokal bis überregional". So reicht die Bandbreite der Auftritte vom Andreas Kümmert Duo (27. Juni) mit Rock'n'Roll, Soul und Blues Musik über den Kulmbacher Künstler Stefan Eichner, der am 4. Juli Reinhard-Mey-Songs präsentiert und am 18. Juli als Das Eich sein Best-of-Musik- Comedy-Programm spielt, bis hin zum Coburger Bauchredner, Allround Unterhalter und Zauberkünstler Marcus Geuss, der am 25. Juli als "Marcelini & Oskar" um 15 Uhr zu einer Kinderzauber-Show und um 18 Uhr zu einer Abend-Veranstaltung einlädt.

Ebenfalls dabei ist die Coburger Band Gizela (11. Juli), das fränkische Musik-Comedy-Duo Streckenbach und Köhler (8. August), die gebürtige Coburgerin und Sängerin Laura Mann, die gemeinsam mit Gitarrist Florian Berndt eine Ella Fitzgerald-Hommage gestaltet (1. August), die vom Kunstverein Coburg und dem Verein Hyazinth präsentiert wird, sowie der Nürnberger Comedian Bembers, der am 15. August mit seinem Hardcore-Comedy-Sommer-Spezial-Programm die Reihe beendet.

Für seinen "Kultur Sommer 2020", der unter anderem von Coburg Marketing, dem Kulturamt der Stadt Coburg, dem Förderverein Kleinkunst und Varieté im Raum Coburg sowie dem Kunstverein Coburg unterstützt wird, wünscht sich die Agentur Streckenbach vor allem eines: "Dass die Menschen wieder Kunst und Kultur genießen. Denn jeder einzelne Besucher leistet einen wichtigen Beitrag, um die Künstler und die regionale, freie Kulturwirtschaft in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen."

Karten für den "Kultur Sommer 2020 sind zum Beispiel online unter www.reservix.de erhältlich. red