Am Montag (15. August 2022) ist ein Mann in einem Waldstück am Coburger Kürengrund (Landkreis Coburg) von zwei Mädchen dabei erwischt worden, wie er sich selbst befriedigte. Ein bislang Unbekannter "manipulierte" nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberfranken an seinem Geschlechtsteil.

Die beiden Mädchen waren zwischen 17 und 18 Uhr gemeinsam auf einem Fußweg in der Nähe des Kürengrundes unterwegs. Der Weg beginnt in der Nähe der beiden Teiche und führt am Lauterbach entlang durch den Wald. Nichtsahnend stellten die beiden Freundinnen den Unbekannten auf einer Bank sitzend fest, wobei dieser sich sexuell befriedigte. Schnell rannten die Mädchen nach Hause und informierten gemeinsam mit ihren Müttern die Polizei.

Exhibitionist im Wald: Wer kann Angaben machen?

Der unbekannte Exhibitionist wird wie folgt beschrieben:

  • ungefähr 18 bis 20 Jahre alt
  • schlanke Figur
  • hatte schwarzes oder dunkelbraunes Haar
  • bekleidet mit einem schwarzen Oberteil
  • hatte einen Rucksack und ein Fahrrad dabei

Die Kriminalpolizei Coburg bittet mögliche Zeug*innen, die am Montagnachmittag in dem beschriebenen Waldstück verdächtige Beobachtungen gemacht oder den unbekannten Mann gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 09561/645-0 zu melden. Der Aufruf richtet sich insbesondere an einen Radfahrer und eine Spaziergängerin, die von den beiden Mädchen auf dem Nachhauseweg gesehen wurden. 

Vorschaubild: © Andriano_cz/Adobe Stock