• Coburg: Feuer in Naturkundemuseum ausgebrochen - Feuerwehr im Einsatz
  • "Fielen den Flammen zum Opfer": Mehrere Exponate zerstört - Schaden schwer abschätzbar
  • Feuerwehr folgt "starkem Qualm" - Kripo mit erster Einschätzung zur Brandursache

Am späten Montagabend (24. Oktober 2022) brach ein Brand im Keller des Naturkundemuseums Coburg aus, wie die Polizei Coburg mitteilt. Gegen 23 Uhr löste demnach die Brandmeldeanlage der Einrichtung aus.

Warum brannte es im Coburger Naturkundemuseum? Kriminalpolizei teilt erste Erkenntnisse mit

"Starker Qualm" führte die alarmierten Feuerwehrkräfte laut Mitteilung zum Brandherd im Keller des Gebäudes. Trotz eines "schnellen und beherzten Eingreifens" fielen den Flammen demzufolge einige Exponate zum Opfer.

Der Gebäudeschaden belaufe sich ersten Schätzungen der Polizei zufolge auf einen hohen vierstelligen Betrag. Die Schadenssumme des Inventars sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu beziffern. Wie der Kommandant der Feuerwehr Coburg gegenüber inFranken.de erklärt, liege dies auch daran, dass es sich um Ausstellungsstücke handle, die es "die es so nicht mehr gibt". 

Die Feuerwehr sei mit zwei Löschfahrzeugen und einer Drehleiter angerückt. Der Brand konnte demnach schnell gelöscht werden. Die Kriminalpolizei Coburg hat mittlerweile die Ermittlungen übernommen. Ersten Erkenntnissen zufolge "dürfte ein technischer Defekt brandursächlich sein", heißt es von der Polizei.