Beim Umbau 1973 setzen die Betreiber auf modernste Technik, sogar an einen starken Luftfilter ist wegen des Verkehrs in der "Spit" gedacht. Aus einer über fünf Meter langen Theke können die Kunden Kuchen und Torten auswählen, das Café ist vom Verkaufsraum abgetrennt.

Lediglich bei der "poppigen Farbe", die sich die Betreiber für die Fassade gewünscht hatten, müssen Abstriche gemacht werden. Genehmigt wird die Farbe "Bronze" und davon dürfe nicht abgewichen werden.