Im Haus Contakt war erstmals ein Krimi-Abend zu erleben. Zu Gast war der Autor Friedrich Ani mit seinem neuen Roman "Der Narr und seine Maschine".

Friedrich Ani, geboren 1959, lebt in München. Er schreibt Romane, Gedichte, Jugendbücher, Hörspiele, Theaterstücke und Drehbücher, beispielsweise auch für den Tatort. Sein Werk wurde mehrfach übersetzt und vielfach prämiert, darunter mit dem Deutschen Krimi Preis, dem Adolf-Grimme-Preis und dem Bayerischen Fernsehpreis.

Seine Romane um den Vermisstenfahnder Tabor Süden machten ihn zu einem der bekanntesten deutschsprachigen Kriminalschriftsteller.

Auch im neuen Buch "Der Narr und seine Maschine" ist Tabor Süden die Hauptfigur. "Glänzend gelungen" sei dem Autor der neue Fall, urteilte die Kritik.

Einen ausführlichen Bericht mit zahlreichen Fotos vom Krimi-Abend bei "Coburg liest" finden Sie hier Einen ausführlichen Bericht mit Fotos vom Sachbuch-Abend bei "Coburg liest" finden Sie hier Einen ausführlichen Bericht mit vielen Fotos von der Autoren-Gala mit F.C. Delius bei "Coburg liest" finden Sie hier