Corona-Fall bei Bayreuth Tigers: Nach den Basketballern hat es auch die Bayreuther Eishockey-Profis erwischt: Mit wenigen Ausnahmen muss das gesamte Team in häusliche Quarantäne. Grund für die Anordnung des örtlichen Gesundheitsamtes ist ein bestätigter Corona-Fall in der Mannschaft der Tigers.

Die häusliche Isolation dauert bis einschließlich Samstag (21. November 2020). Damit fallen mindestens drei Punktspiele der Bayreuther in der DEL 2 aus: die für heute geplante Partie in Bad Nauheim, das für Sonntag angesetzte Heimspiel gegen die Tölzer Löwen und die Partie am Freitag, 20. November, bei den Heilbronner Falken.

Spieler der Bayreuth Tigers Corona-positiv: Zweiter Test schlägt an

Der namentlich nicht genannte Spieler hat schon am vergangenen Samstag (7. November 2020) leichte Krankheits-Symptome, teilen die Bayreuth Tigers mit und teilte dies dem Verein sofort mit.

Ein erster Schnelltest am Sonntag (8. November 2020) verlief negativ. Auf Anordnung der Geschäftsführung der Bayreuth Tigers begab er sich vorsichtshalber in häusliche Quarantäne. Und dann ergab ein am Montag (9. November 2020) durchgeführter PCR-Test tatsächlich einen Corona-Befund.

Bereits Mitte Oktober war ein Spieler der Tigers, der aus dem Ausland zurückkam, positiv auf Covid-19 getestet worden. Das hatte zwar keine komplette Quarantäne für das Team, aber Einschränkungen für das Training zur Folge, außerdem mussten Testspiele abgesagt werden.