Am späten Freitagabend geriet ein Carport im Aufseßer Gemeindeteil Hochstahl (Kreis Bayreuth) in Vollbrand. Das berichtet das Polizeipräsidium Oberfranken. Nun ermittelt die Kriminalpolizei Bayreuth zur unklaren Brandursache.

Freitagabend gegen 23.30 Uhr bemerkte ein Fußgänger das Feuer am Carport in Hochstahl und alarmierte die Feuerwehr. Kurz darauf stand der Carport bereits in Vollbrand. Trotz des schnellen Eingreifens der umliegenden Feuerwehren, die mit etwa 80 Kräften im Einsatz waren, griffen die Flammen auf die angrenzende Garage über. Die Bewohner des Hauses blieben glücklicherweise unverletzt.

Enormer Sachschaden: Kripo ermittelt

Neben dem Carport und dem Dachstuhl der Garage fiel dem Brand auch das Auto der Bewohner zum Opfer. Das Wohnhaus blieb unversehrt. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf rund 200.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Vorschaubild: © NEWS5/Bauernfeind (Symbolfoto)