Das Rauschgiftkommissariat der Kripo Bayreuth ermittelt momentan gegen einen 24-Jährigen, nachdem er sein medizinisch verordnetes Cannabis verkauft hatte.
Laut Polizei, wurden die Ermittler Ende 2017 im Zuge anderer Rauschgiftermittlungen, auf den 24- Jährigen aufmerksam. Er verkauft Cannabis in unterschiedlichen Mengen. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich außerdem heraus, dass der Mann wegen medizinischer Verordnung, auch Betäubungsmittel bekam. Das Rauschgift verkaufte er in kleineren Mengen an verschiedene Leute.

Bei einem Durchsuchungsbeschluss Anfang des Jahres, der von der Staatsanwaltschaft Bayreuth beantragt wurde, konnten entsprechende Beweise sichergestellt werden.

Der 24-Jährige und seine Abnehmer müssen demnächst mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.