Memmelsdorf
Fussball

Der Memmelsdorfer Gastgeber kämpft und siegt

Das letzte Punktspiel dieser Saison in der Landesliga Nordwest verlieren die Memmelsdorfer bei der TG Höchberg mit 1:2.
Niklas Griebel (l.) erzielte das 1:1 für die Memmelsdorfer, musste dann jedoch auch vom Feld. Foto: sportpress
Niklas Griebel (l.) erzielte das 1:1 für die Memmelsdorfer, musste dann jedoch auch vom Feld. Foto: sportpress
Die TG Höchberg hat den Klassenerhalt geschafft. Mit einem verdienten 2:1 (1:1)-Erfolg gegen den Tabellenfünften SV Memmelsdorf haben die "Kracken" auch die letzten Zweifel ausgeräumt und spielen auch in der kommenden Saison in der Fußball-Landesliga Nordwest.
Die wiedergenesenen Jeffrey Karl und Yanik Unger rückten für Dominik Römer und Tim Popp in die Anfangself der TG - zwei Wechsel, die sich bezahlt machten. Während Unger die Viererkette deutlich stabilisierte, sorgte Karl auf dem rechten Flügel für viel Betrieb. Zudem rückte auch Christian Ettinger, der für Unger in der Abwehrreihe aushalf, wieder auf seine angestammte Position im linken Mittelfeld. Zwar hatten die Gäste durch Thomas Kamm ihre erste Chance, auf der anderen Seite vergab Ettinger kurz darauf aber die mögliche Führung. SVM-Torwart Florian Dörnbrack vereitelte einen erfolgreichen Abschluss im letzten Moment. Auch gegen Tobias Riedner war er kurz darauf zur Stelle.
Die Gastgeber spielten engagiert und belohnten sich kurze Zeit später. Wieder hatte Ettinger geflankt, Dörnbrack ließ den Ball fallen und Karl schob ins leere Tor (26. Min.). Doch die Freude währte nur kurz. Nach einem Kamm-Freistoß behinderten sich TG-Kapitän Matthias Grünewald und Torhüter Tobias Weihs im Luftkampf, so dass Niklas Griebels Kopfball über die Linie trudelte (33.). Beinahe hätte Kamm die Partie in der Schlussminute der ersten Hälfte gedreht, aber Weihs war auf dem Posten. "Wir haben die Zweikämpfe angenommen und waren ganz anders drin als zuletzt", war TGH-Coach Thomas Kaiser zufrieden.
Das änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht. Höchberg attackierte weiter und Karl brachte die Heimelf nach einer Schmitt-Ecke wieder in Führung (51.). Und der erneute Vorsprung gab den Gastgebern weiter Auftrieb, während sich die Gäste durch Griebels Unsportlichkeit selbst dezimierten.
In Überzahl hatte hernach Riedner mehrmals die Chance, weiter zu erhöhen. Doch seine Fehlschüsse waren zu verschmerzen, denn die Höchberger verteidigten weiter leidenschaftlich und brachten den verdienten Sieg so über die Zeit. "Die Mannschaft hat heute ihr anderes Gesicht gezeigt. Wir hatten eine aufregende Saison. Ich bin froh, dass wir das heute so gebogen haben", meinte ein erleichterter TGH-Trainer.
TG Höchberg - SV Memmelsdorf 2:1
TG Höchberg: Weihs - Grünewald, Bergmann, Ettinger (84. Popp), Unger, Fromm (46. Riebe), Hippacher, Karl, Priesnitz, Schmitt, Riedner (85. Römer) / SV Memmelsdorf: Dörnbrack - Kamm, Nikiforow, Griebel, Ruß, Müller (45. Koch), Hörnes, Schwarm, Baumüller, Sowinski, Saal (46. Beiersdorfer) / SR: Hofmann (Heroldsbach) / Zuschauer: 135 / Tore: 1:0 Karl (26.), 1:1 Griebel (33.), 2:1 Karl (51.) / Gelbe Karten: Riebe, Ettinger, Schmitt, Hippacher / Saal, Griebel, Hörnes / Gelb-Rote Karten: - / Griebel (58., Unsportlichkeit), Hörnes (90., Unsportlichkeit)