Das Basketball-Team von Brose Bamberg bricht am Mittwoch zu einem Kurztrainingslager nach Belgrad auf. Dort stehen bis zum kommenden Sonntag acht Trainingseinheiten und zwei Testspiele auf dem Programm. Mit auf den Weg in die serbische Hauptstadt soll sich auch Neuzugang Assem Marei machen.

Der ägyptische Nationalspieler hat am Sonntag sein Visum erhalten, kam am Montagabend nach Bamberg und hat sich am Dienstag den medizinischen Untersuchungen unterzogen. Von Memmingen aus reist die Mannschaft um Cheftrainer Roel Moors in die serbische Hauptstadt. Für den Donnerstag sind dort drei Trainingseinheiten angesetzt.

Am Freitagmorgen kommt eine weitere hinzu, ehe am Abend (18 Uhr) ein Testspiel gegen den Bundesligakonkurrenten EWE Baskets Oldenburg auf dem Programm steht. Die Niedersachsen bereiten sich derzeit im nahen Zlatibor auf die anstehende Saison vor. Der Samstag steht dann mit drei Einheiten wieder im Zeichen des Schweißes, ehe am Sonntag, nach einer weiteren Trainingseinheit am Morgen, am Abend (17.30 Uhr) der zweiten Test gegen KK FMP Belgrad folgt. Der Gegner stand in der vergangenen Saison im Halbfinale der serbischen Super League.red