Zu einem besonders skurrilen Fall von Fahrerflucht wurde die Polizei am Samstag in Bamberg gerufen.

Wie die Beamten mitteilen, fuhr ein 29-Jähriger aus Memmelsdorf zunächst gegen 22.40 Uhr gegen ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel in der Geisfelder Straße.

Zeugen beobachteten, wie sein 33-jähriger Beifahrer gerade mit dem Warndreieck die Unfallstelle sichern wollte, als ihn der Fahrer plötzlich zurück ins Auto rief und mit ihm fluchtartig davon fuhr.

Die Polizisten waren dann gerade dabei, den Unfall aufzunehmen, als der Geflüchtete mit seinem BMW noch einmal an der Unfallstelle vorbei fuhr, die Fenster herunter kurbelte und die Beamten anschrie.

Dabei übersah er erneut eine Verkehrsinsel und überfuhr vor den Augen der Polizisten ein weiteres Schild.

Diesmal beschleunigte er sofort, konnte aber von den Polizisten eingeholt und gestoppt werden.

Der Fahrer hatte knapp 2 Promille. Zusätzlich stellten die Einsatzkräfte fest, dass der 29-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Nach einer Blutentnahme im Klinikum wurde der Fahrer zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.