Die Ministranten von St. Sigismund in Seußling waren beim Pfarrfest nicht gar so fröhlich bei der Sache, wie es sonst üblich ist. Schließlich galt es, Abschied zu nehmen von Pater Maria Pushpam Pannir Selvam (MSFS), der am 31. August in seine Heimat in den Süden Indiens, in die Provinz Tamil Nadu, zurückkehren wird.

Der 1998 zum Priester geweihte Ordensmann war seit 2008 als Pfarradministrator in Sassanfahrt und Seußling tätig und insbesondere für die Seußlinger Ministranten einfach ein "klasse Pfarrer, der auch nie geschimpft hat, wenn einmal etwas nicht so geklappt hat". Daher haben sie sich an diesem Tag noch einmal richtig ins Zeug gelegt und Waffeln gebacken und die Spendenbox immer wieder von Tisch zu Tisch getragen. Denn der Erlös des gesamten Pfarrfest wurde am Abend Pater Maria für seine caritative Arbeit in seiner Heimatgemeinde überreicht.