Damit Hilmar Wedler auch weiterhin 30 Stunden wöchentlich als Kümmerer für die Gemeinde-Senioren tätig sein kann, macht die Gemeinde im kommenden und zweiten Jahr wieder 10. 000 Euro locker. Gut investiertes Geld,, so der einhellige Tenor im Gemeinderat, nachdem Wedler in einer eindrucksvollen Präsentation vorstellte, was er so alles für die Älteren in Oberhaid tut.

Hilmar Wedler besorgt Lebensmittel, für diejenigen, die das nicht selbst tun können. Er baut auch mal eine Rollstuhlrampe aus organisierten Materialspenden und erfüllt sogar einen letzten Wunsch , indem er kurzerhand beim Leichenschmaus nach dem Rechten sieht. Mehr über die unkonventionelle Arbeit des Kümmerers lesen Sie in Kürze im Premium-Bereich auf inFranken.de