Bamberg
Filme schauen

Neues Kinoerlebnis: Silent-Open-Air-Kino in Franken startet

Die Corona-Krise hat Kinos in den vergangenen Monaten stark eingeschränkt. Mittlerweile dürfen sie wieder öffnen - aber nur mit einem limitiertem Platzangebot. Das Bamberger Kino "Lichtspiel / Odeon" organisiert nun zusammen mit der "Aktiven Mitte" ein Open-Air-Kino.
Popcorn
In Bamberg startet kommende Woche ein Silent-Open-Air-Kino. Foto: Linus Mimietz/unsplash.com
+1 Bild
}

Kinos sind stark von den Corona-Maßnahmen getroffen. Über mehrere Wochen waren Veranstaltungen undenkbar, mittlerweile dürfen Filme vor einem zahlenmäßig stark begrenzten Publikum wieder auf der Leinwand präsentiert werden. Über alle Lockerungen der Corona-Maßnahmen halten wir Sie in unserem Ticker auf dem Laufenden.

Gerade die Einhaltung der vorgeschriebenen Distanz zwischen den Besuchern wird dabei zum Problem. Auf der Suche nach einer Alternative starten die IG Aktive Mitte zusammen mit dem Lichtspiel/Odeon-Kino Bamberg ein Projekt: ein Lichtspiel-Open-Air-Kino. Die "Aktive Mitte" setzt sich für kulturelles Engagement und damit eine lebendige Innenstadt in Bamberg ein.

Open-Air-Kino trifft auf Begeisterung

Über die Probleme der Corona-Maßnahmen für Kinos heißt es in einer Pressemitteilung: "In kleine Kinosäle passen unter Einhaltung der vorgeschriebenen Distanzen nur sehr wenige Besucher - nur 20% der Sitzplätze können im besten Fall belegt werden". Für die Kinos ist das ein Problem, so auch für das Lichtspiel in Bamberg, "das seit mittlerweile 25 Jahren ein kultureller Treffpunkt für Bamberg ist." 

In einem "Nachbarschaftsplausch" entstand so die gemeinsame Idee für das Lichtspiel-Open-Air-Kino. Um möglichst keinen Lärm für anliegende Anwohner zu erzeugen, wird die Veranstaltung als Silent-Open-Air stattfinden: Zuschauer setzen sich Funkkopfhörer auf, mit denen sie die Tonübertragung hören können.

Mit ihrer Idee trafen sie bei den Anwohnern auf Begeisterung: "Weil die Aktion so schön ist und schon jetzt Spaß macht, haben viele Nachbarn bereits ihre ehrenamtliche Unterstützung für die Kinoabende angeboten", heißt es in der Pressemitteilung.

Vorfreude auf das Projekt - sechs Termine geplant

Mit Vorfreude wird dem Projekt entgegengeschaut. "Die IG Aktive Mitte freut sich auf Leben in der Bude in der KulturGärtnerei und wird den Getränke- und Snackverkauf organisieren und das Lichtspiel-Kino darf auf volles Gelände hoffen." 

Bereits nächste Woche Donnerstag (16. Juli 2020) soll die erste von insgesamt sechs Veranstaltungen stattfinden, ehe das Projekt am 25. Juli endet. Weitere Informationen und Online-Tickets erhalten Sie auf lichtspielkino.de.

kyw