Feuerwehreinsatz in Memmelsdorfer Einkaufsmarkt: Am Dienstag (30. März 2021) alarmierte der Marktleiter des Lidl*-Markts in der Josef-Fösel-Straße in Memmelsdorf (Landkreis Bamberg) die Feuerwehr. Ein Mitarbeiter hatte starken Gasgeruch wahrgenommen. Insgesamt etwa 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst suchten nach der Ursache.

Gegen 20.10 Uhr hatte der Mitarbeiter des Supermarkts den ungewöhnlichen Gasgeruch im Bereich der Kühlanlage wahrgenommen. Bereits gegen 20.15 Uhr sei die Feuerwehr alarmiert worden, erklärt Lukas Meter, Kommandant der Feuerwehr Drosendorf. Da die Lage zunächst unklar war, rückten beide Löschzüge der Feuerwehr Memmelsdorf an. Mit Rettungsdienst und Polizei waren etwa 60 Einsatzkräfte vor Ort.

Feuerwehreinsatz in Memmelsdorf: Unbekannter Gasgeruch in Einkaufsmarkt 

Laut Meter führte die Feuerwehr unter Atemschutz gründliche Messungen mit Mehrgasmessgeräten und speziellen Prüfröhrchen durch. Diese Prüfröhrchen verfärben sich bei bestimmten Gasen. So konnte festgestellt werden, dass aus bisher noch ungeklärten Gründen vermutlich Ammoniak aus dem Kühlkreislauf ausgetreten ist. Ein größeres Leck wurde aber nicht gefunden.

Die Feuerwehr lüftete das Gebäude deshalb lediglich mit Belüftungsgeräten. Eine Fachfirma soll nun die Kühlanlage überprüfen. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte bis circa 21.45 Uhr an. 

Auch im Landkreis Erlangen-Höchstadt fand ein großer Feuerwehreinsatz statt: Ein in Flammen stehendes Sägewerk hat am Dienstagabend (30. März 2021) die Feuerwehr auf den Plan gerufen. 

*Hinweis: In einer früheren Version des Artikels stand, dass der Einsatz in einem Edeka-Markt stattgefunden habe. Das war nicht korrekt und wurde korrigiert. Es handelte sich um einen Lidl-Markt. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.