Schwere Verletzungen erlitt ein 63-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag (22. April 2021) bei Sambach (Landkreis Bamberg). Dazu wurde sein hochwertiges Rennrad zerstört. Das berichtet die Polizeiinspektion Bamberg-Land.

Demnach war der Sportbegeisterte gegen 15.15 Uhr mit seinem Rennrad auf der Staatsstraße 2260 von Sambach kommend in Richtung Herrnsdorf unterwegs. Aufgrund einer Ölspur im Kurvenbereich verlor der Mann die Kontrolle über sein Sportgerät und stürzte schwer. Dabei zog er sich eine Fraktur der Hüfte sowie starke Prellungen zu. Der verständigte Rettungsdienst brachte den 63-Jährigen zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.

Radfahrer rutscht auf Ölspur aus: Polizei sucht nach dem Verursacher

Am hochwertigen Rennrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Sambach banden die Ölspur ab. Zusätzlich musste die Straßenmeisterei eine Spezialfirma zur endgültigen Beseitigung der Verschmutzung verständigen.

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land zudem eine weitere Öllache im Ortsteil Weiher fest. Zum Verursacher der beiden Ölspuren liegen bislang lediglich vage Hinweise vor.  Die Landkreispolizei sucht nun Personen, die Hinweise zu dem Täter geben können. Zeugen werden - auch im Interesse des Schwerverletzten - gebeten, sich bei Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310 zu melden.

Vorschaubild: Konstanze Gruber/Adobe Stock/Symbolfoto