Im Landkreis Bamberg haben am Dienstag (01.06.2021) drei bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten gesprengt. In Folge der Explosion ist in der Bankfiliale an der Hauptstraße in Kemmern ein Feuer ausgebrochen, die Diebe konnten flüchten.

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken am Dienstag (02.06.2021) mitteilte, gibt es nun neue Hinweise. In Kutzenberg im Landkreis Lichtenfels hat ein aufmerksamer Zeuge einen Gegenstand in der Nähe des Klärwerks gefunden - die Geldkassette aus dem Automaten, wie die Polizei schnell erkannte.

Kutzenberg: Geldkassette aus gesprengtem Automaten entdeckt

Der Kriminaldauerdienst aus Coburg hat die Spurensicherung übernommen. Die Kripo Bamberg hofft weiterhin auf Hinweise von Zeugen:

  • Wer hat seit der Sprengung in Kemmern am frühen Dienstagmorgen Auffälligkeiten auch im Bereich Kutzenberg festgestellt?
  • Wem sind in der Nähe des Klärwerks in den vergangenen Tagen ein verdächtiges Fahrzeug und/oder Personen aufgefallen?

Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0951/9129-491 an die Kriminalpolizei wenden.

Ursprüngliche Meldung vom 01.06.2021: Feuerwehreinsatz nach Geldautomatensprengung in Kemmern

Am Dienstagmorgen (01.06.2021) haben maskierte Täter einen Geldautomaten in einer Bank in Kemmern, Landkreis Bamberg gesprengt. Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilte, wurden die drei vermummten und dunkel gekleideten Diebe gegen 03.30 Uhr von Zeugen bei der Tat beobachtet.

Nach der Explosion flüchteten die Unbekannten mit einer hohen fünfstelligen Summe. Mit einem hochmotorisierten, dunklen Audi fuhren sie in Richtung A70 davon. In der Bank löste die Sprengung währenddessen einen Brand aus.

Die Feuerwehr rückte an, um die Flammen zu löschen. Der Schaden am Gebäude wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Fahndung nach den Tätern blieb bislang erfolglos. Dabei waren neben zahlreichen Streifenbesatzungen auch die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes und die Polizeihubschrauberstaffel im Einsatz.

Bankautomat im Kreis Bamberg gesprengt: Täter auf der Flucht

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet dringend um Hinweise:

  • Wer hat am Diensttag gegen 3.30 Uhr Beobachtungen in der Hauptstraße gemacht?
  • Wer kann Hinweise zu dem dunklen hochmotorisierten Audi und/oder dessen Insassen geben?
  • Wem sind bereits in der Zeit vor der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge vor der Bankfiliale in der Hauptstraße aufgefallen?

Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0951/9129-491 bei der Kripo Bamberg melden.

Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa