Die Untere Brücke in Bamberg gilt bei vielen Feierwütigen als Party-Treffpunkt an den Wochenenden. Auch in der Nacht zum Samstag (14. August 2021) feierten zahlreiche Menschen mit reichlich Alkohol auf der Unteren Brücke. Einem jungen Mann wurde die Partynacht gegen Mitternacht zum Verhängnis. 

Der 20-Jährige stürzte beim Feiern von der Brüstung der Unteren Brücke und prallte auf dem darunter verlaufenden Fußweg auf. Das bestätigt auf Nachfrage von inFranken.de die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt und erklärt, dass der junge Mann wohl unglücklich gestolpert sei und der Sturz von der Brücke nicht beabsichtigt war. Im Polizeibericht vom Samstag hieß es, der 20-Jährige habe sich - beflügelt durch den Alkohol - auf die Brüstungsmauer geschwungen und wollte diese wohl entlanglaufen. Vermutlich aufgrund seines Alkoholkonsums trat der junge Mann ins Leere und fiel von der Brücke.

Junger Mann stürzt von Unterer Brücke: Schwere Verletzungen an Beinen und Becken

Ein Fremdverschulden liegt jedenfalls nicht vor. Der junge Mann selbst war bei dem Unfall stark alkoholisiert.

Der Feiernde zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen an Beinen und Becken zu. Er wurde in die Notaufnahme in ein Krankenhaus gebracht. Seitens der Polizei heißt es, dass er sich noch im Klinikum befindet, allerdings keine Lebensgefahr bestehe.