Entsetzen bei den Nachbarn: Das Haus Schützenstraße 23, Ecke Ottostraße, vielen bekannt als "Herold-Haus", weil lange Zeit auf dem Dach das Schild der Versicherung Deutscher Herold prangte, soll grundlegend verändert werden. Der neue Eigentümer, die EMImmobilien GmbH mit Sitz in Stegaurach, hat bei der Bauverwaltung der Stadt den Umbau und die Nutzungsänderung bis in die fünfte Etage beantragt.


Morgen im Bausenat

Der Antrag soll am Mittwoch im Bausenat behandelt - offenbar in nicht-öffentlicher Sitzung. Der Bürgerverein Mitte ist über die amtliche Bekanntmachung für die Nachbarbeteiligung aufmerksam geworden.Der Veröffentlichung im Rathaus-Journal war zu entnehmen, dass im Erdgeschoss sowie im ersten Stock des Gebäudes ein Hotel entstehen soll.