• McDonalds-Filiale in Hallstadt muss schließen
  • In sozialen Netzwerken wurde über einen Corona-Ausbruch spekuliert
  • McDonald's reagiert auf Anfrage - Details werden bekannt

Mehrere Mitarbeiter in fränkischer McDonald's-Filiale mit Corona infiziertIn Hallstadt (Landkreis Bamberg) hat es einen Corona-Ausbruch unter den Mitarbeitern einer McDonald's-Filiale gegeben. Betroffen ist die Filiale in der Emil-Kemmer-Straße 21. Die McDonald's-Deutschland-Leitung in München hat den Vorfall nach Gerüchten in den sozialen Netzwerken am Montagabend (12. April 2021) bestätigt. 

McDonald's-Schließung in Hallstadt: Besucher spekulieren über wahren Grund

Auf Facebook hatten sich Ortskundige gewundert, warum die McDonald's-Filiale in Hallstadt plötzlich geschlossen hat. Auch Google zeigt Interessierten an, dass die Filiale des Fast-Food-Riesen "vorübergehend geschlossen" sei. Manche User brachten ins Spiel, die McDonald's-Filiale liefere jetzt nur noch, andere vermuteten, der Pachtvertrag sei ausgelaufen. 

Mehrere User aber waren sich sicher, den wahren Grund zu kennen. "Die Mitarbeiter haben fast alle Corona", schreibt eine Nutzerin am Montag (12. April 2021). Eine andere Nutzerin habe sogar bei der McDonald's-Filiale angerufen. Dort habe man aber nur auf "technische Probleme" verwiesen. Doch auf Anfrage von inFranken.de reagiert der Fast-Food-Riese dann doch - und nennt sogar Details zur möglichen Wiedereröffnung

So gibt eine Sprecherin am McDonald's-Hauptsitz in München zu, dass es in der Filiale in Hallstadt einen Corona-Ausbruch gegeben hat. Davon seien mehrere Mitarbeiter betroffen, bei vielen ständen die Testergebnisse aber erst noch aus. 

McDonald's-Konzernleitung bestätigt: Corona-Ausbruch - das sind die Details

"In dem Restaurant in Hallstadt gab es vergangene Woche Mitarbeiter, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden", so die Sprecherin am Montag (12. April 2021) gegenüber inFranken.de. Und sie nennt den Grund, warum die McDonald's-Filiale gleich komplett geschlossen wurde: "Unsere internen Vorgaben sehen in solch einem Fall vor, dass wir kurzzeitig das Restaurant schließen, um eine Desinfektion und umfangreiche Reinigung durchzuführen."

Darüber hinaus würden "umgehend alle Mitarbeiter, die in letzter Zeit engeren Kontakt mit den Erkrankten hatten, informiert und vorsorglich unter Quarantäne gestellt", so die Sprecherin weiter. Die Kontaktdaten der Mitarbeiter reiche man in solchen Fällen an das zuständige Gesundheitsamt weiter und spreche alle "weiteren Schritte eng mit diesem ab". 

Insgesamt seien zum momentanen Zeitpunkt 21 Mitarbeiter unter Quarantäne. "Von dieser Maßnahme sind hier aktuell insgesamt 21 Mitarbeiter betroffen, die laut der Gesundheitsbehörde auch alle diese Woche getestet werden sollen", so die Sprecherin. Im Landkreis Bamberg ist die Inzidenz derweil wieder sprunghaft angestiegen. 

McDonald's selbst möchte die Filiale bald wieder öffnen, doch das geht laut den internen Vorgaben des Konzerns nur, wenn auch alle Mitarbeiter ihre Testergebnisse erhalten. Die Ergebnisse der Tests erwarte man bis Ende dieser Woche beziehungsweise Anfang kommender Woche. "Sobald diese vorliegen, werden wir selbstverständlich unser Restaurant wieder öffnen", heißt es. Kunden von McDonald's in Hallstadt können also nur hoffen, dass der Corona-Ausbruch in der Filiale nicht größer ist als bisher bekannt. Dann gibt es hier bald wieder Burger & Co. - zumindest zum Mitnehmen. 

Lesen Sie auch: McDonald's-Filiale schließt – dreifacher Familienvater verliert nach 15 Jahren seinen Job.