In letzter Zeit sprießen die WM-Songs nur so aus dem Boden: Die deutsche Fußballnationalmannschaft wird getragen von einem wahren Chor der Fußballhymnen. Eigentlich müssten die Jungs von Jogi Löw bei der WM locker bis ins Finale kommen - bei so viel Unterstützung. In der Reihe darf auch die in Bamberg bestens bekannte "Endlich Kerwa Band" nicht fehlen. Auch sie hat ihr WM-Lied. Und das dürfte dem ein oder anderen bekannt sein.

"Heiß drauf" heißt der Song, der nun sozusagen mit ins Viertelfinale der WM eingezogen ist: Er hat schließlich parallel zum Weiterkommen der deutschen Mannschaft den Einstieg in die Charts gefeiert. Peter Wackel heißt der Interpret. Der gehört nicht zur "Endlich Kerwa Band", aber der Ballermann-Sänger hat bereits den Bamberger Hit "Kerwa olé" der Band auf Mallorca groß gemacht.




Die Kerwa-Hymne aus der Feder einiger Musiker der Kerwa-Band heißt bei ihm "Scheiß drauf". Zur WM haben die Jungs aus Bamberg einfach das "Sc" entfernt. Und den Text umgeschrieben. Jetzt also: "Heiß drauf!"

Seit April ist das Lied auf dem Markt: "Das muss sich jetzt in den Köpfen der Fans festsetzen, weil es ein Mitgröl-Ding ist", sagt der Sänger der "Endlich Kerwa Band" Bruno Barrique. Dazu muss die deutsche Mannschaft aber noch besser spielen: "Für Leute, die in Euphorie sind, ist es genau das Richtige!" Die Band selbst, die Peter Wackel den Hit geschrieben hat, spielt das Lied kaum. Könnte sie aber, da die Gruppe alle Rechte weiterhin besitzt.

Sandkerwa, Malle, Fußball

Los ging es mit dem Erfolg für die "Endlich Kerwa Band" 2008.



Da haben die sieben Musiker, die hauptsächlich auf der Sandkerwa in der Domstadt für Stimmung sorgen, ihre bisher größte Nummer "Kerwa olé" geschrieben. Dann kam vor sechs Jahren Malle-Sänger Peter Wackel auf sie zu. Damals ging es los mit dem Song für (fast) alle Gelegenheiten. Erst Sandkerwa, dann Malle, jetzt Fußball.

Spannend ist es: "Je nachdem, wie er auf den Fanmeilen gespielt wird, wird der Song sich entwickeln", sagt Bruno Barrique, der selbst Fußballnarr ist. In Bamberg beim Public Viewing lief "Heiß drauf! Wir holen den Pokal dieses Jahr" bereits. Ob das reicht, um einen Platz in den Köpfen der Fans zu finden?

Die Band ist unabhängig davon schon wieder kräftig am Üben. Die Sandkerwa - der Höhepunkt für die Bamberger Truppe - steht unmittelbar bevor. "Da geht's wieder ab!", verspricht Bruno Barrique.

Die WM ist im August dann längst Geschichte. Und "Heiß drauf" wird wieder "Kerwa olé" heißen.


Auftritte Die "Endlich Kerwa Band" ist live zu hören am 19. Juli auf der Wunderburg-Kerwa (ab 19 Uhr), am 1. August auf der Giecher Kerwa in Straßgiech. Am 20. August beim Sandkerwa-Opening in Bamberg und dann vom 23. bis zum 25. August an verschiedenen Orten auf der Sandkerwa.