„Eine Rundreise mit Enchantee durch das Geschmacksuniversum.“ So kündigte das Enchantee-Team Ende Oktober 2020 die Eröffnung ihres Bubble-Tea-Ladens am 31. Oktober 2020 an. Zu diesem Zeitpunkt war der Trend in Bamberg noch nicht allzu weit verbreitet.  

Doch seit der Eröffnung von „Enchantee“ erlangte das Getränk immer größere Beliebtheit und löste somit einen kulinarischen Trend aus. 

"Enchantee": ein Bubble-Tea-Laden mit Weltraum-Motto

Was den Laden „Enchantee“ so besonders macht, ist sein eigener, einzigartiger Stil. Durch die Einrichtung im „Weltraum-Motto“ sticht der Laden neben weiteren Bubble-Tea-Läden heraus. Dieses Motto spiegelt sich auch im Namen des Ladens wider. Unter dem Motto „E.T. would also drink ETee“ wird für die Getränke geworben. In ihrem Namen steckt ebenfalls der französische Ausdruck „Enchanté!“, was „Freut mich dich kennenzulernen!“ bedeutet.  Nicht nur durch den Namen und das Konzept wirkt der Laden charmant und sympathisch. Die Mitarbeiter dort scheinen Freude an ihrer Arbeit zu haben und sind freundlich und engagiert. Es herrscht eine lockere und entspannte Atmosphäre. Die blauen Wände und die bunte, außergewöhnliche Dekoration verleihen dem Bubble-Tea Laden ein besonderes Flair.   

Das Angebot ist überschaubar, aber sehr vielfältig. Es besteht die Möglichkeit, einen Tee nach individuellen Wünschen zusammenzustellen. Was das Angebot von Enchantee von anderen Läden unterscheidet, sind die einzigartigen und kreativen Kreationen, die der Laden anbietet. So bietet Enchantee zum Beispiel den Tee „Happy Earth“, der sich aus einem Matcha Smoothie, "Butterfly Pea Flower Tea" und "Cream Foam" zusammensetzt.  

Oft wird kritisiert, dass durch Bubble-Tea eine große Menge unnötigen Abfalls entsteht. Diesem Problem möchte Enchantee entgegenwirken, indem der Laden seit Januar 2022 seine Tees in Pappbechern als Alternative zu Plastikbechern anbietet. Auch diese wurden unter dem „Weltraum-Motto“ designt.  

Die große Vielfalt überzeugt 

Aus eigener Erfahrung kann ich den Laden empfehlen. Durch die vielfältige Auswahl und die Möglichkeit, Getränke individuell zusammenzustellen, sollte für alle etwas dabei sein. Die Karte reicht von „Milk Teas“ zu „Fresh Fruit Teas“. Ebenfalls erhältlich sind beispielsweise Smoothies und Tees mit „Cream/Cheese Milk Foam“ (Sahne- bzw. Frischkäse-Milchschaum).

Dazu gibt es eine große Auswahl an Toppings. Man kann auch angeben, wie süß man den Tee haben möchte und ob man ihn lieber warm oder kalt hätte.  

„Wir sind selber verrückt nach Bubble-Tea. Das möchten wir mit euch teilen.“ So beschrieb das Team seine Motivation zur Geschäftsidee. Die Mitarbeiter scheinen Spaß an ihrer Arbeit zu haben. Man bekommt den Eindruck, dass ihre Bubble-Teas von Herzen kommen.  

Woher stammt der Bubble-Tea-Trend?

Vor einigen Jahren hat Bubble-Tea schon einmal einen Trend ausgelöst. Seitdem ist das Getränk zunächst wieder in den Hintergrund getreten, bis es in den letzten Jahren erneut in zahlreichen Ländern der Erde eine große Beliebtheit erreichte. Doch was genau ist eigentlich Bubble-Tea? Wo hat es seinen Ursprung? Wo und seit wann ist der Trend verbreitet? 

Bubble-Tea, auch bekannt unter den Namen „Pearl Milk Tea“ und „Boba Boba“, ist ein Getränk auf Basis von gesüßtem grünem oder schwarzem Tee, zu dem oft Milch oder Fruchtsirup hinzugefügt wird. Das Besondere am Bubble-Tea sind, wie im Namen bereits enthalten, die Kügelchen aus Tapioka, beziehungsweise die „Popping Bobas“, die eine flüssige Füllung haben und beim Zerbeißen platzen. 

Seinen Ursprung hat Bubble-Tea in Taiwan in den 1980er Jahren. Das Getränk enthielt zunächst keine Tapiokaperlen, sondern nur Fruchtsirup. Es wurde in Taiwan von Straßenhändlern verkauft. Erst später kamen die Tapiokaperlen hinzu. Durch einen Bericht des japanischen Fernsehens soll das Getränk erstmals Popularität erlangt haben. In den 1990er Jahren verbreitete sich der Trend in Asien, den Vereinigten Staaten und in Australien, wo sich zahlreiche Teehäuser gegründet wurden, die sich auf Bubble-Tea spezialisierten. In Deutschland wurde Bubble-Tea erstmals 2009 angeboten. 

Der Laden “Enchantee” ist in der Langen Straße 28 in Bamberg. Dort bietet er von 11:30 Uhr bis 19:00 Uhr seine Tees an. Die Kreationen kosten ab 3,50 Euro.