In den frühen Freitagmorgenstunden lieferte sich ein 25-Jähriger ein Sprintduell mit zwei Polizisten und zog den Kürzeren. Bei der Durchsuchung des Mannes kamen verschiedene Betäubungsmittel und noch viel mehr zum Vorschein. 

Die Beamten sahen gegen 00.45 Uhr drei Männer an einem Tisch am Universitätsgebäude in der Feldkirchenstraße sitzen. Vor einem der Männer entdeckten sie eine Haschischpfeife auf dem Tisch. Als die Polizisten den 25-Jährigen daraufhin durchsuchen wollten, flüchtete er plötzlich in vollem Tempo quer über die Grünfläche in Richtung Hegelstraße. Die Streifenbeamten sprinteten hinterher, sprangen durch das quer verlaufende Gestrüpp und schnappten den Mann.

Wettrennen mit der Polizei - Beamte machen bei Hausdurchsuchung großen Fund

Dieser hatte bei der Flucht zwei Druckverschlusstütchen mit Crystal Meth sowie eine Kunststoffdose mit Marihuana davon geworfen. Beides konnte gefunden werden, neben mehreren Streifen war auch ein Rauschgiftspürhund im Einsatz.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des 25-Jährigen wurde, neben weiterem Rauschgift, noch eine Schreckschusspistole und ein großes Jagdmesser sowie Teile eines gestohlenen E-Bikes gefunden und beschlagnahmt. Die Gesamtbilanz der Betäubungsmittel: Crystal Meth und Amphetamin im unteren Grammbereich sowie 7 Tabletten Ecstasy und eine geringe Menge Marihuana.

In dem Fall ermittelt nun die Kriminalpolizei in Bamberg. Der Mann muss sich wegen verschiedener Delikte strafrechtlich verantworten.

Vorschaubild: © Johannes Neudecker (dpa)