Basketball-Superstar Dirk Nowitzki, die besten Rennfahrer des Planeten und eine illustre Riege von Spitzenathleten anderer Sportarten machen am kommenden Mittwoch bei "Champions for Charity" in Mainz gemeinsame Sache und spielen für einen guten Zweck.

Ganz in der Tradition von Michael Schumachers "Spiel des Herzens" und "Kick für Kinder" treffen bei einem gemeinsamen Fußballspiel die "Nazionale Piloti" um Weltmeister Sebastian Vettel auf die "Dirk Nowitzki All Stars".


Noch Karten zu haben

Der Basketball-Weltstar tritt mit einer Auswahl Topsportler gegen die 1981 gegründete "Fußball-Nationalmannschaft der Rennfahrer" an. Die Erlöse des Benefizspiels kommen der Initiative Baskidball des Bamberger Jugendhilfeträgers iSo und dem Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. zugute.

Die Bamberger Baskids werden natürlich am 27.
Juli bei dem Spiel in der Mainzer Coface Arena mit dabei zu sein und ihre Stars anfeuern. Dort werden sie auch die Baskids der 16 anderen deutschlandweiten Standorte wiedersehen.

Baskidball bietet Kindern und Jugendlichen ein offenes Basketballangebot nach der Schule. Bei dem gemeinnützigen Projekt zählt der Spaß am Sport, Freunde treffen und die Chance, spielerisch soziale Kompetenzen wie Fair Play und Teamgeist zu entwickeln.

Daher treffen sich die Baskids der verschiedenen Standorte regelmäßig bei Feriencamps, Sportturnieren und Aktionen wie dem "Champions for Charity"-Spiel. Die Gesamtorganisation und Koordinierung erfolgt durch iSo - Innovative Sozialarbeit Bamberg.

Für das Spiel gibt es übrigens noch Karten. Wer seine Sportidole aus nächster Nähe sehen und gleichzeitig ein Projekt wie Baskidball unterstützen möchte, kann sich auf der Champions-for-Charity-Website (http://www.champions-for-charity.de/) oder an der Abendkasse Tickets sichern. Wer nicht vor Ort im Stadion dabei sein kann, hat die Möglichkeit, das Spiel live im TV ab 18.30 auf Sport 1 zu verfolgen.