Der Zweckverband Gymnasien Stadt und Landkreis Bamberg hat am Donnerstag im Austausch mit der Schulfamilie eine Vorentscheidung über die Zukunft des Dientzenhofer-Gymnasiums getroffen. Demnach wird ein Neubau neben dem bestehenden Schulkomplex favorisiert.

Zu dieser Variante soll nun eine Machbarkeitsstudie erstellt werden. Konkret geht es darum, wie ein Neubau realisiert werden kann, ohne den Schulbetrieb einzuschränken. Das bildungspolitische Gesamtprojekt wird auf rund 40 Millionen Euro geschätzt.

Das Dientzenhofer-Gymnasium ist nur eine von mehreren Schulen in Bamberg, bei denen Handlungsbedarf besteht.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel hier (für Abonnenten kostenlos).