Als Ausgleich zum Bauchmuskeltraining muss immer eine Übung für den Rücken folgen, erklärt Helmut Dötsch, Ju-Jutsu-Meister aus Bad Rodach (Kreis Coburg) beim Aufwärmtraining. "Wenn ich nur Bauch mache, zieht sich Muskulatur von hinten nach vorn." Für die Rückenübung drehen sich aber erst einmal alle auf den Bauch.


"Schwimmen kann jeder"

"Das einfachste ist Schwimmen. Schwimmen kann jeder." Kopf und Brustkorb leicht anheben, Blick nach vorne in Richtung Matte. Fußspitzen aufgestellt, Beine gestreckt, Oberschenkel leicht von der Matte heben, Bauchnabel nach innen Richtung Wirbelsäule ziehen, den ganzen Körper anspannen. Arme nach vorn ausstrecken, Handflächen in Richtung Boden - und: Trockenschwimmen. Beim Ausatmen Arme anwinkeln, bis die Ellenbogen auf Höhe der Schulter ankommen. Beim Einatmen zurück.


Eine Minute Körperspannung

Körperspannung. Kein Hohlkreuz! "Eine Minute!" Die Schüler schwimmen auf den Matten im Dojo, dem Raum, in dem Sensei Helmut als einer der Trainer des Judo- und Ju-Jutsu-Clubs Rodach (JJC-Rodach@gmx.de) montags seinen Kurs gibt. Kommende Woche verrät er eine weitere Übung zur Kraftgymnastik.