Was haben ein idealistischer Autor und ein wahnsinniger Ritter gemeinsam? Sie sind beide der Mann von La Mancha. Die Musical-Adaption des Don Quijote-Stoffs von Dale Wasserman, Mitch Leigh und Joe Darion feierte im E.T.A.-Hoffmann-Theater eine wenngleich nicht ausverkaufte, so doch durchaus viel beklatschte Bamberg-Premiere.

Die Rahmenhandlung des Musicals, das 1965 in New York seine Premiere als "Man of la Mancha” erfuhr, ist schnell erzählt: Der Dichter Miguel de Cervantes wird ins Gefängnis geworfen, die Inquisition hat ihn ins Visier genommen. Die Mithäftlinge sind ihm allerdings kaum weniger freundlich gesonnen, im Kerker stellen sie ihn vor ein Tribunal. Cervantes Plan: Zu seiner Verteidigung will er ihnen seine Posse um Don Quijote und Sancho Pansa vorspielen.