Die Bahn ringt momentan um die Trassenführung der geplanten ICE-Strecke durch Bamberg. Doch in der Zwischenzeit könnte der Zug für den Monopolisten auf der Schiene woanders abfahren. Denn die Konkurrenz auf der Straße wächst gewaltig: MeinFernbus, einer der größten Anbieter, erweiterte an diesem Montag seine dritte Fernbuslinie, die über die Domstadt verläuft. Nun ist Bamberg auch mit Amsterdam verbunden. Eine Fahrt soll ab 33 Euro möglich sein. Ein Angebot, bei dem die Bahn kaum mithalten kann. Auch wenn der Zug für die Strecke drei Stunden weniger braucht - preislich muss sich die Bahn geschlagen geben. Die Busfahrt nach München gibt es schon ab elf Euro. Auch hier landen die Busunternehmen einen Punktsieg.