Eine Halle voller künstlicher Felsen in vergleichbarer Größe hat es in der Domstadt noch nicht gegeben. Bisher konnten sich Kletterer nur im Boulderraum des Deutschen Alpenvereins (DAV) in Gaustadt verausgaben. Das hat sich nun geändert, weil Simon Brünner vom Potenzial der Kletterszene in Bamberg überzeugt ist. Der 33-Jährige ist Mitbegründer der "Blockhelden", die vor zweieinhalb Jahren in Erlangen-Dechsendorf ihre erste Boulderhalle eröffneten. Das Konzept war so erfolgreich, dass das Unternehmen inzwischen eine 1200 Quadratmeter große Halle in Bamberg anmietete. Schließlich sei Bamberg eine Kletterstadt, bringt es Betriebsleiter Jan Storath (28) auf den Punkt.

Gemeinsam den Boulder schaffen

Storath kümmert sich in der neuen Halle in Bamberg darum, dass alles läuft. Ihn und Brünner vereint die Liebe zur Wand.