• Neuer Yorma's-Laden im Bahnhof in Bamberg - warmes und kaltes Essen "und ein kleiner Kiosk"
  • Von Currywurst über Salat bis Schokoriegel, Bier und Zigaretten
  • Yorma's Systemgastronomie statt Bäcker im Bahnhof: Bamberger Bahnhofsgebäude bekommt neues Geschäft
  • täglich geöffnet
  • Yorma's Standorte in Franken

Statt Bäckerei: Das Bahnhofsgebäude in Bamberg bekommt einen neuen Laden. Noch dieses Jahr soll anstelle der ursprünglichen Bäckerei ein Yorma's eröffnen. "Wir hoffen, im Oktober aufmachen zu können", sagt Pressesprecherin Tamara Eberl. Am Eck im Bamberger Bahnhof gibt es neben warmem und kaltem Essen dann auch "einen kleinen Kiosk".

Yorma's: Das verkauft der neue Laden im Bamberger Bahnhof

Gegenüber des Blumenladens im Bamberger Bahnhof wird Yorma's dann täglich geöffnet haben. "365 Tage im Jahr sind wir da", erklärt Eberl. Die Öffnungszeiten stehen noch nicht genau fest. "Meistens pendelt sich das irgendwo zwischen 5 Uhr und 24 Uhr ein", wie es zum Beispiel in München der Fall ist. "Wir schauen dann immer vor Ort, wann es sich lohnt aufzumachen und wie lange." In ganz Deutschland gibt es 62 Yorma's-Läden, "meist an Bahnhöfen und Verkehrsknotenpunkten."

Insgesamt gibt es in Franken dann zwölf Yorma's-Standorte:

  • Ansbach
  • Aschaffenburg
  • Bamberg
  • Bayreuth
  • Coburg
  • Erlangen
  • Hof
  • Nürnberg Königstorpassage 1
  • Nürnberg Königstorpassage 2
  • Nürnberg Osthalle
  • Nürnberg Westhalle
  • Würzburg

"Wir haben eigentlich alles", sagt Eberl: von Kaffee und Cappuccino über Baguettes und Sandwiches, Salate oder Obstbecher bis hin zu Currywurst, Bratwurst oder Pizzazungen. Auch kalte Getränke wie Wasser, Cola oder Bier hat der Laden im Angebot. Zusätzlich gibt es Regale mit Handelswaren wie Süßigkeiten, Kaugummis oder Ähnlichem. "Außerdem führen wir auch Zigaretten", so die Pressesprecherin. Sobald die letzten Prüfungen, "vor allem wegen Brandschutz", vollzogen sind, wird der Laden im Bahnhof dann "hoffentlich im Herbst" eröffnen.

Währenddessen wurde ein Rettungskräfte-Team bei einem Einsatz am Bamberger Bahnhof von einem Fernsehteam von "Achtung Kontrolle!" begleitet.