Bamberger Stollen unter der Stadt - seltene Einblicke in die dunkle Unterwelt: Tief unter der Bamberger Stadt erstreckt sich ein mehrere Kilometer langes Stollensystem, das zum Teil bereits seit dem 11. Jahrhundert besteht. Wir waren unten und haben seltene Aufnahmen mitgebracht.

Helm auf, Taschenlampe an: Durch eine unscheinbare Stahltür geht es über viele Stufen in die Tiefe. Die Treppe nach unten ist noch beleuchtet, genauso wie der Vorraum, in dem die Schutzhelme und die weitere Ausrüstung gelagert werden. Die übrigen Gänge liegen in völliger Dunkelheit, erklärt uns Nicole Meisen, Dozentin der VHS Bamberg und eine der Personen, die Führungen im Stollensystem anbietet. Den Weg weisen die Lichtkegel der Taschenlampen.

Bamberger Stollensystem: Seltene Einblicke in die düstere Unterwelt der Domstadt

Auf einer Karte ist erkennbar, dass nur ein Teil der weitläufigen Stollenanlage erschlossen ist. Für Führungen ist der Teil freigegeben, in dem sich die alte Luftschutzkelleranlage befindet. Denn: Im Zweiten Weltkrieg waren die Bierstollen ein Zufluchtsort für die Bamberger Bevölkerung.

Jetzt echtes Bamberger Bier online bestellen

In den Jahrhunderten zuvor wurden die Stollen für verschiedene Zwecke genutzt: Erst wurde in ihnen Keuper-Sandstein abgebaut, dann dienten die Keller zur Lagerung von Wein. Später wurden dort auch Bier und Malz gelagert. Bis in das 19. Jahrhundert hinein wurde das Stollensystem weiter ausgebaut.

Die Gewölbekeller beheimaten zahlreiche Zeugen dieser Zeit: Ein weißes Kreuz, das an den Tag der Luftangriffe auf Bamberg im Zweiten Weltkrieg erinnert, kaputte Holzfässer und mit Korrosion und Rost überzogene Maschinen. "Hier hat Bosch im Zweiten Weltkrieg unter anderem Zündkerzen produziert", erklärt Nicole Meisen.

Führung in Bambergs Unterwelt: So könnt ihr die Stollen besichtigen

Über die Seite bamberg.info kann man bei der VHS Bamberg eine 90-minütige Führung in den Stollen unter dem Stephansberg buchen. Jeder Besucher sollte eine Taschenlampe mitbringen und mit festen Schuhen sowie warmer Kleidung kommen. Kinder müssen mindestens acht Jahre alt sein.

Manche Stollenbesucher überkomme nach etwa einer halben Stunde ein komisches Gefühl, meint unsere Führerin. Sie weist aber darauf hin, dass dies kein Grund zur Sorge sei: "Wir prüfen die Sauerstoffwerte hier unten regelmäßig. Diese Benommenheit kommt tatsächlich vom menschlichen Körper, der aufgrund der Dunkelheit in den Schlafmodus umstellt." 

Zufluchtsort, Lager, Produktionsstätte: Die Bamberger Unterwelt hat viele Geschichten zu erzählen, die sich lohnen, sie zu erforschen. Unser Video gibt einen seltenen Einblick in das eindrucksvolle Kellersystem unter der historischen Stadt.

Vorschaubild: © inFranken.de/Screenshot