• Neueröffnung in Bamberg am 1. November 2021: Nick & Michels ist Biergarten, Kiosk und Restaurant im Schwimmverein (Bughof 50)
  • Fränkische und mediterrane Küche: Schäuferla, Pizza und Kuchen
  • Location kann für verschiedene Veranstaltungen gemietet werden

Die beiden Betreiber des mexikanischen Restaurants Calimeros Michael Schmidtlein und Dominik Weiß haben ein neues Projekt - und betreten damit neue kulinarische Gefilde. Mit leichten und deftigen Speisen zieht das Nick & Michels in das Gebäude des ehemaligen BBQ- und Fisch-Restaurants Salz & Rauch im Schwimmverein Bamberg ein. 

Nick & Michels in Bamberg: Das ist das neue Restaurant an der Regnitz

Das Nick & Michels hat Räumlichkeiten für viele Anlässe und Jahreszeiten. Sowohl im Restaurant als auch auf der Sonnenterrasse an der Regnitz finden etwa 100 Personen Platz. Als Schmidtlein und Weiß die Anfrage bekamen, das am 30. September 2021 geschlossene Salz & Rauch abzulösen, nahmen sie die Herausforderung an. Für die Sommermonate sehen sie viele Nutzungsmöglichkeiten, erklärt Schmidtlein inFranken.de

"Wir sind Restaurant, Biergarten, Kiosk und Stammplatz für Mitglieder und Nichtmitglieder", heißt es auf der Webseite. Die Lage verspricht laut Betreibern "ein bisschen Urlaubsfeeling". Im Sommer wollen sie täglich auf der Sonnenterrasse oder im Restaurant hausgemachten Kuchen und Kaffee anbieten. Im Winter samstags und sonntags. Auf der Speisekarte stehen Hühnerbrust vom Grill, Pfannenschnitzel oder Schäuferla, aber auch Bruschetta, Pizza und Sorbet. "Wir wollten mit dem Nick & Michels gerne ein anderes Konzept fahren", erklärt Schmidtlein. 

Die Räumlichkeiten können für Hochzeiten, Geburtstage oder geschlossene Gesellschaften genutzt werden. Feiern bis in die frühen Morgenstunden seien durch die nicht vorhandene Nachbarschaft möglich. Vor fünf Jahren wurde das Gebäude neu gebaut und sei damit auch technisch auf einem modernen Stand. Lediglich mit etwas Dekoration hätten die neuen Besitzer nachgeholfen. 

Personal gesucht: Betreiber findet Gastronomie-Jobs "attraktiv"

Auf ihren Social-Media-Kanälen und der Webseite waren Schmidtlein und Weiß in den vergangenen Wochen auf reger Suche nach neuen Mitarbeiter*innen. Inzwischen gebe es nur noch Bedarf im Service und in der Spülküche. Bis zu 50.000 Beschäftigte fehlen in der Gastronomie, die Arbeitsbedingungen sind oft mit unangenehmen Tageszeiten verbunden. Dennoch hat sich der Ruf der Gastronomie-Tätigkeiten laut Schmidtlein "extrem verbessert". Man verdiene besser als in manch anderen Berufen.

Michael Schmidtlein betreibt seit 19 Jahren gemeinsam mit Dominik Weiß das Calimeros in Bamberg. Dieses hätten sie während der Corona-Zeit gut mit Glühwein, Waffeln und Cocktails über Wasser gehalten. Wenn das Nick & Michels gut läuft, werde jeder der beiden Partner ein Restaurant übernehmen.